Logo Dr. Klockenkämper
Dr KlockenkämperDr KlockenkämperDr KlockenkämperDr KlockenkämperDr Klockenkämper

Kontakt

ART OF DENTAL CARE
Zahnarztpraxis Dr. Johanna Klockenkämper

Parodontitis


Unter einer Parodontitis versteht man eine Entzündung des Zahnhalteapparates und des Zahnbetts. Fälschlicherweise wird die Parodontitis im Volksmund häufig als Parodontose bezeichnet. Die Vorstufe zur Parodontitis ist in der Regel eine Zahnfleischentzündung, eine Gingivitis, die durch eine bakterielle Infektion verursacht wird und sich ohne Behandlung von Dr. Johanna Klockenkämper auf den Kieferknochen ausbreiten und in Folge zum Zahnverlust führen kann. Die meisten Patienten kommen zwischen dem vierten und fünften Lebensjahrzehnt mit Anzeichen einer Parodontitis in unsere Praxis in der Frankfurter Innenstadt. In der Regel ist der Verlauf dieser Zahnerkrankung langsam und unauffällig und wird daher erst sehr spät von den Patienten bemerkt. Dr. Johanna Klockenkämper kann mit Hilfe moderner Test- und Untersuchungsmöglichkeiten Zahnfleischerkrankungen diagnostizieren und einen persönlichen Behandlungsplan aufstellen.



Für die Entstehung einer Parodontitis ist oftmals eine unzureichende Zahnreinigung und mangelnde Mundhygiene verantwortlich. Ein gesunder Mundraum beherbergt in der Regel über 700 Bakterienarten, die meisten davon sind allerdings harmlos. Können sich jedoch die gefährlicheren Bakterien ungehemmt vermehren, entstehen Zahnbeläge, die sich durch Einlagerung von Mineralien zu Zahnstein verfestigen. Dieser Zahnstein wiederum führt zur Bildung von Zahnfleischtaschen, einem Spalt zwischen Zahnwurzel und Zahnfleisch - ein idealer Lebensraum für Bakterien, die bedingt durch ihren eigenen Stoffwechsel Giftstoffe absondern, die nun ungehindert in das Zahnfleisch eindringen und Entzündungen verursachen können. Der Weg für eine Parodontitis ist frei. Wird die Parodontitis chronisch, drohen die Zerstörung des Kieferknochens und der Zahnverlust.



Für die Behandlung der Parodontitis muss das Team von Dr. Johanna Klockenkämper in unserer Praxis in der Frankfurter Innenstadt zuerst alle Zahnbeläge entfernen und eventuelle Zahnfleischtaschen professionell reinigen. Bei zu tiefen Zahnfleischtaschen muss eine operative Entfernung in Erwägung gezogen werden. Eine erneute Infektion wird durch desinfizierende Mundspülungen und die Verordnung eines Antibiotikums zum Abtöten besonders aggressiver Bakterien verhindert. Durch diese gezielte Behandlung von Dr. Johanna Klockenkämper kann eine Parodontitis meist schon zum Stillstand gebracht werden. In unserer Praxis in der Frankfurter Innenstadt bekommen die Patienten Informationen über die verschiedenen Reinigungsinstrumente und wie diese in der richtigen Art verwendet werden müssen, denn ohne schädliche Zahnbeläge entstehen keine Entzündungen.



Weitere Auslöser für Parodontitis können jedoch auch Grunderkrankungen wie Diabetes sein, aber auch Rauchen oder Stress. Im Umkehrschluss wird vermutet, dass Parodontitis wiederum Krankheiten wie Herzerkrankungen, Diabetes mellitus oder Frühgeburten auslösen kann. Bei Rauchern ist der Krankheitsverlauf einer Parodontitis ungleich schwerer als bei einem Nichtraucher und die Patienten sprechen auf die Behandlung schwieriger an. Hier erfolgt auch der Zahnverlust deutlich schneller durch den rascheren Gewebeabbau.



Einige Wochen nach erfolgreicher Parodontitis-Behandlung durch Dr. Johanna Klockenkämper sollten Sie einen Nachsorgetermin in unserer Praxis in der Frankfurter Innenstadt wahrnehmen, um Ihre Zähne und Ihr Zahnfleisch erneut beurteilen zu lassen. Die Gewährleistung eines langfristigen Erfolges hängt maßgeblich von der Mitarbeit des Patienten ab. Ohne regelmäßige Nachsorgetermine und gründliche Mundhygiene besteht die Gefahr einer erneuten Parodontitis.